Unantastbar aus dem nebel testo



Es gab Zeiten, da ging ich auf falschem Wege,


Getrieben von Verzweiflung, ohne Hoffnung, ohne Licht.


Getrieben von Hass, ohne Reue und Emotionen.


Immer mitten in die Fresse,


Denn was Anderes kannte ich nicht.


Falsche Freunde, falsche Richtung,


Ideologien der Vernichtung.


Das Spiegelbild wird unausstehlich,


Du stehst auf und möchtest fliehen.


[Refrain:]


Dorthin, wo die Sonne scheint,


Aus dem Nebel der Vergangenheit,


Nur das Schicksal in der Hand


Und den Mut zum Widerstand.


Wir sind von der Zeit geprägt,


Sich zu ändern, ist es nie zu spät.


Wollt ihr es denn nicht kapieren?


Wir lassen uns,


Wir lassen uns nicht Fremdregieren!


Alles wird sich ändern, wenn du möchtest,


Wenn du nur einsiehst, dass du falsch lagst,


Und den Kopf nicht hängen lässt.


Fehler machen uns zu besseren Menschen.


Wenn du aus ihnen lernst,


Dann bist du besser als der Rest.


Wenn du aufstehst, wenn du handelst,


Deine Träume im Leben wandelst,


Dann bin ich an deiner Seite und begleite dich.


[Refrain, 2x]